STEIN, EDITH

deutsche Phänomenologin, *1891, 1942
Die Philosophin und spätere Ordensschwester S. (Sr. Teresia Benedicta vom heiligen Kreuz) gehört sicherlich zu den ungewöhnlichsten Frauen, die Anfang unseres Jahrhunderts lebten. Sie wuchs als Jüdin auf, mit dem Philosophiestudium wagte sie den Ausbruch aus der Frauenrolle.
S. gehörte mit Hedwig Conrad-Martius und Gerda Walther zu den ersten Studentinnen des Philosophen Edmund Husserl. Anschließend arbeitete sie als Assistentin Husserls und unterstützte ihn auch bei der Fertigstellung seiner Logischen Untersuchungen II und bei den Ideen.
Neben der Phänomenologie war besonders die Erziehung S.s Thema. Nach ihrer Konversion zum Katholizismus hielt S. Vorträge und Seminare zur Bildung von Frauen und Mädchen. S. sprach sich energisch für eine qualifiziertere Bildung von Frauen und Mädchen aus.

Werk: Gesamtwerk, 19501990.

Weiterführende Literatur:  Philosophinnen-LexikonDie Welt der Philosophin IV

Zurück zu S                                                                               Weiter