PHINTYS VON SPARTA

griechische Pythagoreerin, 3. Jh. v.u.Z.
P. gilt als Verfasserin der Schrift Über die weibliche Sophrosyne, aus der zwei Fragmente überliefert wurden. Inhaltlich werden in Fragment I die Tugenden behandelt, wie P. sie den Menschen von Natur aus zuschreibt. Dabei unterscheidet sie zwischen a) den besonderen Tugenden des Mannes, die mehr ihm zukommen, nämlich der Tapferkeit und Klugheit/Einsicht, b) der besonderen Tugend der Frau, der Sophrosyne, und c) den beiden gemeinsamen Tugenden, der Tapferkeit, der Gerechtigkeit und der Klugheit/Einsicht.

Weiterführende Literatur:  Philosophinnen-Lexikon Die Welt der Philosophin I

Zurück zu P                                                                                Weiter