PERIKTIONE I

griechische Philosophin, ca. 4./3. Jh. v.u.Z.
Das von der P. genannten Pythagoreerin erhaltene Fragment wird auf das 4./3. Jahrhundert v.u.Z. datiert. Fragment 1 handelt vom Bestreben der Seele nach Harmonie durch Einsicht und Selbstbeherrschung, bescheidene Lebensweise, Tugendhaftigkeit und Einhaltung religiöser Pflichten. Die Frau soll sich in Nahrung, Kleidung, Körperpflege und Schmuck an die Maßstäbe des Natürlichen halten und auf jeglichen Luxus verzichten.
Im zweiten Fragment dieser Schrift werden Verhalten und Pflichten gegenüber den Eltern nach dem göttlichen Gesetz thematisiert.

Weiterführende Literatur:  Philosophinnen-Lexikon Die Welt der Philosophin I

Zurück zu P                                                                                Weiter