BARBAPICCOLA, GIUSEPPA ELEONORA

italienische Philosophin, *ca. 1702
Ihre genauen Lebensdaten sind nicht bekannt, man weiß nur, daß sie wahrscheinlich in Neapel lebte. B. war in ihrem philosophischen Denken beeinflußt von der Accademia Arcadia, einem Kreis von Intellektuellen und KünstlerInnen. Dort sollten Frauen und Männer gleichberechtigt arbeiten. In der Accademia wollte man eine Erneuerung des Wissens anstelle von verfestigten Lehrmeinungen erreichen.
Einen Namen machte sich B. mit der ersten Übersetzung der Principia philosophiae von Descartes ins Italienische. Als Vorwort hat B. einen zwanzigseitigen Brief der Übersetzerin an die LeserInnen vorangestellt. Darin ergreift sie Partei für das ‘philosophierende Frauenzimmer’. Sie beruft sich hier auf Descartes, der in einem Brief bemerkt hat, daß sich Frauen für das Studium seiner Philosophie besser eigneten als Männer.

Werk: I principi della filosofia di Renato Descartes. Tradotti dal Francese col confronto del Latino in cui l’Autore gli scrisse, 1722.

Weiterführende Literatur:  Philosophinnen-Lexikon 

Zurück zu B                                                                                  Weiter