Lexikon


Geschichte


Zeittafel


Themen





Kontakt

Links

Impressum


Philosophin des Monats April


Simone de Beauvoir


beauvoir

Man wird nicht als Frau geboren, man wird es“, mit diesem Satz ging die französische Feministin in die Philosophiegeschichte ein. Damit prangert sie die Identifikation von Wesen und Geschlecht an. Die Frau wird aufgrund ihrer Biologie zum untergeordneten Menschen erklärt. 

Aber der Satz war unter ihren Geschlechtsgenossinnen ausgesprochen umstritten: mangelndes Wir-Gefühl wurde ihr genauso vorgeworfen, wie Gleichmacherei mit den Männern. 

Doch jenseits aller Kritik hat Beauvoir der zweiten Frauenbewegung vor allem eines gegeben, eine theoretische Grundlage. Das andere Geschlecht wurde x-mal übersetzt, millionenfach verkauft, im Vatikan steht es auf dem Index, bei Le Monde unter den 100 wichtigsten Büchern an 11. Stelle.

Beauvoir hat den Frauen Denkanstöße geliefert, Reflexionen und Diskussionen ausgelöst. Und gerade ihre Mischung zwischen philosophischem und literarischem Schreiben hat die Breitenwirkung ihrer Texte erhöht. 

mehr


Philosophie

weiter lesen






ein-FACH-verlag

www.ein-fach-verlag.de